Warning: mysql_get_server_info(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /homepages/15/d239974636/htdocs/www/JC/EIGENPROJEKTE/CW-LOUNGE/wp-content/plugins/simple-tagging-plugin/simpletagging.php on line 299

Warning: mysql_get_server_info(): A link to the server could not be established in /homepages/15/d239974636/htdocs/www/JC/EIGENPROJEKTE/CW-LOUNGE/wp-content/plugins/simple-tagging-plugin/simpletagging.php on line 299
 Online Agentur 4iMEDIA » Corporate Web Lounge: » Anja Rettmann Marketing, Web Content, Full Service, Redaktion, Texte, Kommunikation Corporate Web Lounge
 


Direktlink zum Channel



Mehr Artikel unserer Autoren



Aktive Kommentatoren



Meistgelesene Artikel



Autoren-Archiv



Famoser Perspektivwechsel

Januar 2010 | Meinung von Anja Rettmann | Neue Artikel per Mail erhalten

saab-200


Wenn eine Frau länger als fünf zwei Minuten auf dem Portal eines Automobilherstellers verweilt, bietet dieses höchstwahrscheinlicherweise ein Gewinnspiel mit rosa-Pailletten-bestickten Schonbezügen als Hauptpreis, wahlweise in Plüschvariation, oder einfach eine Probefahrt im Automodell XY (welches, ist egal) mit Brad Pitt auf der Beifahrerseite. Das ist kein Vorurteil meinerseits, sondern Tatsache. Und Erfahrungswert. Den ich allerdings mit dem heutigen Tag revidiere.



Bandsalatnostalgie

Oktober 2009 | Meinung von Anja Rettmann | Neue Artikel per Mail erhalten

Die Ära der Audiokassette hatte doch echt etwas. Zugegeben: Jeder, der mal am Highend-Recorder gesessen hat, um ein Tape voller 90er Jahre-Audiofeinkost aufzunehmen und dafür das stundenlange Ausharren und Warten vorm Radiogerät auf sich genommen hat – in meinem Fall war es jeden verdammten Sonntag nachmittag während der Roadshow auf Radio Fritz -, wird wie […]



Wunderweiber hier lang!

Juli 2009 | Meinung von Anja Rettmann | Neue Artikel per Mail erhalten

Das ist zuviel so kurz vorm Wochenende. Wenn ich ehrlich bin, reichen zwei Minuten Powerdurchklicken für folgenden gedanklichen Akt: Schublade auf, Wunderweib rein, Schublade zu. Erstens: Warum müssen mich die Almsick, die Ferres und die Neubauer von der Startseite angrinsen? Der allererste Eindruck, den eine Nutzerin bekommt, wenn sie zu dem neuen, alle Magazine bündelnden […]



Spammer unter sich?

Juli 2009 | Meinung von Anja Rettmann | Neue Artikel per Mail erhalten

Man fasst es nicht, man glaubt es nicht, man versteht es vor allem nicht. Eigentlich möchte man einfach nur wissen: WTF – ist das echt? Oder ist es eine der vielen Satiren der letzten Tage, die den Lobo oder überhaupt die ganze vertrackte Generation Upload-Geschichte auf die Schippe nehmen?



Des Rätsels Lösung

Juli 2009 | Meinung von Anja Rettmann | Neue Artikel per Mail erhalten

Kann so einfach sein. Punkt. Gut, es ist fürwahr kein leichter Spagat, der da oft von Webprogrammierern und -designern verlangt wird. Unternehmerische Onlinepräsenz muss durch Einmaligkeit und, natürlich, irgendeinen Clou bestechen. Schick soll sie sein, informativ und von wiedererkennbarem Wert.



Die Welt ist ein Dorf…

Juli 2009 | Meinung von Anja Rettmann | Neue Artikel per Mail erhalten

… heißt’s so schön. Dabei ist das so ein Quatsch. Was abseits der eigenen vier Wände – zumindest im weitesten Sinne – passiert, wissen wir oft nicht. Ob fehlende Neugier oder Zeitmangel, Realitätsflucht oder das Gefühl, genug eigene Probleme zu haben – die Gründe seien einmal dahingestellt. Schlimm ist nur, wenn das vielerorts verbreitete und […]



In eigener Sache

Juli 2009 | Meinung von Anja Rettmann | Neue Artikel per Mail erhalten

Die eigene Homepage ist das eine. Corporate Blogs, Features, interaktive Webangebote sind das andere. Möchten Sie Ihre Präsenz optimieren und erfahren, wie erfolgreiche Beispiele aussehen oder welche den „worst case“ darstellen? Dann möchten wir Sie herzlich zu unserem Seminar



Großmutters Vermächtnis…

Juli 2009 | Meinung von Anja Rettmann | Neue Artikel per Mail erhalten

… ist weitaus mehr als das Himbeermarmeladenrezept oder – was uns Mädchen angeht – das Geheimnis des Strumpflochverschwindens via Stopfpilz. Aber es sind doch sehr oft diese kleinen Randerscheinungen des Lebens, die uns blitzartig an die Oma erinnern lassen